tekom - conferences

Gendergerechte Sprache: Warum der Sprachwandel auch in die Technische Kommunikation Einzug hält

  • Presentation
  • Technical Authoring
  • Dr. Simone Burel

    Dr. Simone Burel

    • LUB GmbH

Takeaways

Auch 2021 hat sich der Rat für deutsche Rechtschreibung noch nicht zu einer Gender-Norm bekannt. Die Debatte um das Thema Gendering wird emotionalisiert geführt, denn gendergerechte Sprache ist eine Form des Sprachwandels – dieser hat schon immer Angst und Kritik erzeugt. Häufig haben jedoch die Gruppen, die über "richtige" und "falsche" Sprache urteilen, kaum Erfahrung mit Diskriminierung oder sprachlichen Wechselwirkungen. Es braucht eine weniger emotionalisierte Debatte und mehr Awareness für positive ökonomische Auswirkungen gendergerechter Sprache. Denn gendergerechte Sprache ist längst in der Gesellschaft angekommen: 16 von 30 DAX-Konzernen gendern bereits. Von diesem Sprachwandel bleibt auch die technische Dokumentation nicht unberührt und muss mangels externer Normen eigene Wege in der Umsetzung inklusiver Sprache finden.

Speaker

Dr. Simone Burel

Dr. Simone Burel

  • LUB GmbH
Biography

Dr. Simone Burel ist Geschäftsführerin der LUB GmbH, die sie 2015 auf Basis ihrer Dissertation über die Sprache der DAX-30-Unternehmen gegründet hat. Für ihre Forschung und Praxisarbeit hat sie mehrfach Auszeichnungen erhalten, u.a. den höchstdotierten Wirtschaftsförderpreis der Stadt Mannheim. Seit 2020 ist Simone Burel Teil des Wirtschaftsbeirats von bw-i.